Die Event-Location in Köln

Colabor-Raum-für-Nachhaltigkeit-Coworking-Köln-Raum

Location morgens:
FUNKTION SCHNITT
Ehrenstraße 84
50672 Köln

Hauptlocation:
COLABOR
Vogelsanger Str. 187
50825 Köln

Das Colabor ist mehr als nur ein Coworking-Büro. Es ist ein Ort des Zusammenkommens, der Gemeinsamkeit und des Entdeckens & Lernens. Der Titel „Raum für Nachhaltigkeit“ beschreibt das Colabor bereits ganz gut  – dort findet alles rund um das Thema Nachhaltigkeit Platz, die perfekte Location für das Green Blogger Meetup.

Unter der Woche bietet das Colabor Pionieren der Nachhaltigkeit einen Arbeitsplatz in angenehmer Coworking-Atmosphäre. Neben Freiberuflern sitzen Unternehmen, Berater und NGOs. Der Austausch im Colabor wird groß geschrieben es gilt das Motto „gemeinsam statt einsam“.

Colabor-Raum-für-Nachhaltigkeit-Köln-Eherenfeld-Coworking-Green-Blogger-Meetup-Workshop-Großer

Colabor-Raum-für-Nachhaltigkeit-Köln-Eherenfeld-Coworking-Green-Blogger-Meetup-Workshop-Raum

Nicht selten hält das Colabor als Veranstaltungsort her. Ob Filmabend, Workshop-Serien zu Themen wie „Wie gründe ich ein Sozialunternehmen?“ oder eben das Green Blogger Meetup – all das und noch viel mehr ist möglich. Das Colabor ist sehr wandelbar und die Räumlichkeiten sind durch die zahlreichen Events am Wochenende zum Beginn einer neuen Arbeitswoche immer wieder neu gestaltet durch das viele Verrücken von Tischen und Möbeln, es wird also nie langweilig.

Colabor-Raum-für-Nachhaltigkeit-Köln-Eherenfeld-Coworking-Green-Blogger-Meetup-Workshop-Großer-Innenhof

Durch die 5 Meter hohen Decken erhält die Location ihren ganz eigenen Charme. Glaswände trennen die drei unterschiedlich großen Räume des Colabors und lassen die gesamten Räumlichkeiten sehr hell und offen wirken.

Mitten im Herzen Ehrenfelds gelegen findet sich das Colabor in einem der beliebtesten Kölner Viertel wieder. Der Multi-Kulti-Stadtteil steht vor allem für das Zusammentreffen vieler verschiedener Kulturen & Geschmäcker und ist ein Hotspot der Kreativität in Köln. Seit den Neunzigern verleihen Studenten und Künstler dem ehemaligen Arbeiterviertel einen ganz besonderen Charme – und haben es zu einem echten Szene-Viertel werden lassen.